(((EBM Radio))) – strange music for strange people

Nine Inch Nails
Ruiner (Demo)latest tracks

oggwmplayerwinampmobileappvlc

icon flashplayer

News

Heute Abend ab 21 Uhr in der Villa Leipzig: (((EBM Radio))) live

Heute Abend ab 21 Uhr live in der Villa Leipzig: Das WGT-Warmup mit Moderatoren vom (((EBM Radio)))
Besucht uns!

WGT 2015 (((EBM Radio))) live in der Villa in Leipzig

Wo genau?
"Die VILLA" in der Lessingstraße 7, 04109 Leipzig

Live bei Elite Electronics am 21.04.2015: Tommi Stumpff

2015 04 21 elite electronics tommi stumpf

Frozen Plasma - Dekadenz (2015)

Das ging ja schnell, kaum war das Review zu Crazy seitens der Band wahrgenommen kam auch schon die Zusagen das in bälde ein Vollumfängliches Klangwerk von Frozen Plasma zu haben sei. Das haben wir natürlich voller Vorfreude aufgenommen und widmen uns jetzt jener Dekadenz in Noten. Und was länger dauert wird meistens gut, was auch hier wieder zutrifft. Kaum ein Projekt in der Futurepop Szene bleibt sich so treu wie Frozen Plasma. Von daher war die Spannung groß ob Dekadenz mit seinen Vorgängern mithalten kann. Allen Liebhabern von Balladen und Meldodien sein schon mal gesagt, keine Angst ihr werden voll und ganz auf eure Kosten kommen. Sie haben sich wieder ins Zeug gelegt und eine reiche Scheibe an feinen Nuancen und Melancholie geschaffen. Eine Titel für Titel Analyse mächte ich hier nicht machen. Ans Ohr legen möchte ich auf jeden fall Age after Age was der erste Titel der Scheibe ist.

dekadenz cover

Weiterlesen: Frozen Plasma - Dekadenz (2015)

Los Wochos auf (((EBM Radio)))

Unter diesem Motto möchte ich euch EBM-Bands aus Südamerika vorstellen. Von Mexico bis Chile ist die Szene im Süden sehr aktiv und hat musikalisch einiges zu bieten. Den Anfang heute machen GrossTracktor.

GrossTracktor aus Coacalco, was wiederum in Mexico liegt, haben unlängst ein Full Album zum Freedownload auf die Welt losgelassen. Time of Changes vermeldet man aus dem Süden. Das ganze wurde über das "Radio EBM Unidos Y Fuertes!" ins Rollen gebracht.

Sechs Jahre lang war es nach eigener Aussage eher still um dieses Projekt, jetzt wurden alte Tracks, vergessene Titel und einiges neues angepackt. Bei der Gelegenheit auch gleich mal entstaubt und neu aufgebrezelt das ganze. Dabei entstand ein ganzen Klangwerk, das 13 Tracks aufzeigen kann (11 Full Tracks plus 2-mal geschütteltes). Absolut Empfehlenswert ist es noch dazu. Rau, Minimal, Experimentell in Zügen, wenn man es in kurze Worte packen will. Gleich der erste Track Every Time Better hat sich richtig in mein Herz genagelt.

 

Die Richtung ist damit wohl klar es geht Richtung Old School / Anhalt EBM – leicht verdaulich ist was anderes. Die Tracks bewegen sich eher unmelodisch und kernig. Stilistisch wird mit allem gearbeitet was Dampf macht: EBM, Old School Techno Elemente und n bisschen Experimentelles. Samples sind keine Massenware – man wird also nicht totgequatscht in den Tracks, auf den Punkt verbaut sitzen die recht passend. Mit Fight!!! ist auch ein reines Instrumental enthalten, was auf EBM-Scheiben ja eher selten ist. Give me Pleasure und Look Ahead sind jeweils noch mal als Remix-Variante zu finden. Cover und Tracklist findet ihr hinter dem Weiterlesen-Link.

Weiterlesen: Los Wochos auf (((EBM Radio)))

Abschied von Manu

Gestern haben Familie, Freunde und das (((EBM Radio))) Team Abschied von Manu genommen.
Es war ein schwerer letzter Gang und es ist für alle unvorstellbar, dass Manu nicht mehr unter uns ist.

Wir werden sie sehr vermissen und bleibt in unseren Herzen unvergessen, versprochen.

manuabschiedsmal

Live bei Elite Electronics am 03.03.2015: SadoSato

2015-03-03 Elite Electronics SadoSato

(((EBM Radio))) trauert um Darky

Manu public

 

 

Was einem immer sehr schwer fällt....

Mir fällt Abschied nehmen immer sehr schwer. Meistens ist der Umstand gerade so, dass man sich besonders wohl fühlt wenn man Auf Wiedersehen sagen soll. Sei es, weil man gerade nett beisammen saß oder man gerade einen schönen Urlaub verbracht hat, alles Dinge, von denen man sehr ungern „tschüß“ sagt.

Noch schwerer fällt es mir Abschied von Menschen zu nehmen. Wenn ich sie dann auch noch gut kannte und sie mich über viele Jahre begleitet haben, ich viele schöne Erlebnisse mit ihnen teilen konnte und sie für mich in irgendeiner Art und Weise stets zu meinem täglichen Leben gehörten, tut mir das tief in meinem innersten extrem weh. Für mich ist es dieses Jahr schon das zweite Mal das ich diesen schweren Gang gehen muss und ich hatte gehofft das es nun erstmal wieder lange Jahre dauert bis es das nächste Mal passiert. Gestern nun erreichte mich die traurige Nachricht von Manuela Eckert, bei uns bekannt als „Darky“ oder auch „Darkangel“.

Darky ist gestern verstorben.

Diese Aussage traf mich genauso unvorbereitet, riss mir den Boden unter den Füßen weg und lässt mich gerade in einem merkwürdig luftleeren Raum schweben, den ich nicht beschreiben kann, am ehesten lässt es sich vergleichen mit dem Satz, der da oben so sinnlos und allein vor sich rum schwebt. Er sagt alles... unterstreicht alles und doch gar nichts.
Er wirkt so surreal.
Darky ist tot.
Das geht doch gar nicht!

Darky war immer da. Darky war die Hörerin der ersten Stunde, hat mich begleitet zu Zeiten, als gerade mal 10 Hörer zeitgleich (((EBM Radio))) hören konnten. Darky bereicherte nicht nur unser Radio und unseren Chat, sie war die gute Seele des Radios, der Webseite, des Chats, des Shops, der ganzen Radiofamilie und alles was mit da dran hängt. Es war halt Darky.

Sie hatte immer ein offenes Ohr, ein nettes Wort, freute sich stets einen zu sehen oder von einem zu lesen, war selten und wenn berechtigt kritisch, hatte das feeling für die kommenden Bands der Zukunft, pflegte die Kontakte, hielt den ganzen Haufen irgendwie zusammen. Auf manche wirkte das im ersten Augenblick befremdlich, sind wir doch alle die bösen, schwarz gekleideten Individuen mit den EVIL Pseudonymen, die uns so viel Darkness verleihen. Und da gibt es jemanden namens Darky, die so das ganze Gegenteil ist, weil sie so viel Herzlichkeit und Wärme ausstrahlt, das man damit im ersten Augenblick überfordert zu sein scheint und dann nach und nach merkt und sich denkt: hey, das geht ja auch!

Ich habe Manu kennengelernt, da ihr Ehemann mich angeschrieben hat und sich dafür bedankte, dass es das Radio gibt. Seitdem würde seine Frau nicht ständig die gleiche Musik hören sondern hätte Spaß an der bisher noch nicht gekannten Musik. So freundeten wir uns an und ich holte sie kurzerhand mit ins Boot, denn genauso jemand fehlte uns im Team. Sie bereicherte unser Radio in einem nicht zu beschreibenden Maße. Und nun soll ich von ihr Abschied nehmen? Ich kann es gar nicht und es fällt mir sehr schwer.

Ich hätte Dir gern noch so vieles gesagt und kann es nun nicht mehr tun. Leider habe ich meinem anderen Dingen im Leben oft den Vorrang gegeben und wenn war die Zeit wenn wir miteinander chatteten so knapp. Trotzdem möchte ich Dir für alles danken, was Du für mich, für das Radio, für das Team und für die Hörer gemacht hast. Am meistens möchte ich mich dafür bedanken (und ich glaube ich spreche für alle Radiohörer und Radiomitglieder), dass ich/wir Zeit mit Dir gemeinsam verbringen durften. Danke Manu. Du wirst immer bei uns bleiben!

Michi, der Radiomaster

Electro-Klangwelt Special mit Intent:Outtake am 30.01.2015

Ab 20Uhr. Mit Interview und CD-Verlosung. Die Band ist im Chat mit vertreten.

flyer radioshow intent outtake 2015-01-30

8. Dark Flower Livenight

In Leipzig, in Leipzig da ist immer was los. So auch diesmal, als das Dark Flower zu seiner 8. Livenight rief und dazu nen EBM-Knaller auf die Bühne stellte. Im Werk II waren die Truppen angetreten um eine Stomper-Nacht zu erleben, die einigen noch'n paar Tage Muskelkater bereiten dürfte. Das Line Up gar prächtig: Hätzer, das Darkwave Nebenprojekt von Thoralf Dietrich, E-Craft, die Electro Bombe schlechthin, Bodystyler, keine Party ohne die Stimmunsmaschine, Jäger 90, wie immer Energie pur, Spetsnaz, die Schweden deren Name schon fast Legende ist. Und dazu on Top The-Firm Inc. aber dazu in einem gesonderten Beitrag mehr, darauf will ich näher eingehen.

Der Abend also bestens besetzt, die Halle voll, die Leute in Feierlaune ... alles bereit für ne klasse Nacht, die Hätzer eröffnen sollte. Das war auch gleich das erste Highlight. Viele kannten den Hätzer Sound noch nicht und waren überrascht, Thoralf mal in einer ganz anderen Rolle musikalisch zu sehen. War ein Hammer-Auftritt, kann ich nur sagen, und Bad Start, das Album von Hätzer solltet ihr euch zulegen.

Bodystyler enterten als nächstes die Bühne und sorgten wie immer erstmal für ne ordentlich Party-Stimmung. Die Menge mit ordentlich Gasoline befüllt und dann Track für Track die Masse erobert. Garanten für jede zünftige Elektro-Sause und wenn Sie einmal Feiern hält sie nichts mehr auf. Klasse Gig wie immer!

Nach der Party ... der Abflug. Jäger 90 zündete den Nachbrenner und beschleunigte Leipzig erstmal um ein paar Mach nach oben. Thoralf wirbelte wieder über die Bühne, das einem schwindlig wurde. Energie, Attitüde, Rampensau und dafür lieben wir ihn alle. Wir haben geschwitzt und waren erschöpft. Punktlandung in den Fan-Herzen.

Weiterlesen: 8. Dark Flower Livenight

Live bei Elite Electronics am 06.01.2015: Radiolegende Ecki Stieg

2014 01 06 elite electronics ecki stieg